Über

Hey

Das hier ist nun mein erster Blog, ich habe keinerlei Erfahrungen, also wenn ihr Tips und Tricks kennt, dann meldet euch bei mir.

Ich werde in diesem Blog meine Gedanken, die mich tagtäglich beschäftigen aufschreiben, sowie Songtexte, die mir spontan in den Sinn kommen. Vielleicht schaffe ich es irgendwann wieder mehr Lieder zu schreiben.

Wenn ihr mich kontaktieren wollt, hinterlasst mir einfach nen netten GB Eintrag oder ne Nachricht

 

Alter: 29
aus: 56068 Koblenz
 
Schule: Krankenpflege in Koblenz


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
...hatte ich mehr Vertrauen zu den Menschen.

Wenn ich mal groß bin...:
..bin ich entweder Entwicklungshelferin oder Ärztin.

Ich wünsche mir...:
.. dass Menschen nicht mehr so viel leiden müssen.

Ich liebe...:
.. meine Katzen, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, tiefgehende Gespräche, Freiheit, die kleinen Dinge des Lebens und Berlin...

Meine Leidenschaften:
~ Barfuß über eine Wiese gehen
~ die Hand auf eine Wasserfläche halten
~ Beim Autofahren die Hand aus dem Fenster halten und den Wind spüren
~ meine Kuscheldecken auf der Haut spüren
~ Berlin bei Nacht
~ wehende Haare im Wind
~ im Sommerregen stehen und die Arme nach oben halten
~ der Duft wenn es Frühling wird
~ Tränen wegküssen
~ Menschen tief berühren
~ Umarmungen
~ leise Pianoballaden
~ Lachfalten / Grübchen
~ Sonnenuntergänge
~ Bäume umarmen :>
~ sich in eine hohe Wiese fallen lassen
~ weiße Schmetterlinge
~ schnell treibende weiße Wolken beobachten
~ in einer sich schnell bewegenden Menschenmasse stehen bleiben und lächeln



Werbung




Blog

Der Frühling ist wieder da

Ich sitz hier auf meinem Balkon und genieße die Sonne

Dies ist einer der Tage wo alles in Ordnung scheint und ich mich rundum wohlfühle

Ich hab die Sonne vermisst und den warmen Wind.

Ich hasse Kälte und graue Stimmung 

Aber jetzt bin ich wieder ich *lächel*

endlich...

Ich hab meine Wiese wiedergefunden und dazu ein schönes Klavierstück 

Jetzt kann ich mich fallen lassen ...


18.3.10 13:02, kommentieren

Ich brauch meine Wiese wieder

Will mich im Kreis drehen und dann fallen lassen

 Ich will an meine Grenzen gehen um das Leben zu spüren

Eigentlich habe ich alles was ich will, ständig sind Menschen um mich herum, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. 

Aber da fehlt was und ich weiß nicht was...

Ich fühle mich wie ein Mensch der nicht mehr lebt sondern nur noch funktioniert. 

Und ich schreie und schreie aber nur ganz leise...

Mich soll niemand hören. Die die mich hörten, taten mir immer weh. 

Man kann sich nur finden wenn man gegen sich kämpft und an die Grenzen geht...?

Entweder ich zerbreche daran oder ich gewinne an Kraft.

Wir werden sehen

♥ Für den einen Menschen ♥

24.2.10 23:11, kommentieren

Ich sitze vor dem Fenster und rauche.

Es schneit draußen...

Ich frage mich, was du wohl so machst. 

Ob du glücklich bist ohne mich..

Ich habe das Gefühl innerlich zu sterben

Ich kann nichts tun, gar nichts. 

Ich muss bei allem zusehen...

Und ich frage mich noch immer, wie es so weit kommen konnte.

Du solltest wissen, dass sich nichts ändern wird. Nichts von dem was ich dir mal gesagt habe..

Auch wenn du nicht daran glaubst. Ich habe dir damals gesagt, was passiert wenn es so weit sein wird - jetzt ist es soweit...

Ich zerbreche, weil ich keine Chance hatte zu kämpfen.

Und dir zu zeigen, dass alles anders sein kann. Diese Distanz zwischen uns bricht mir das Herz. 

Und deine Kälte die du mir zeigst... sie lässt mich sterben.

Ich denke an all das Gute was wir hatten und was wir nie wieder haben können... es macht mich krank.

Ich will nicht mehr, nicht ohne dich...

auch wenn das oftmals nicht so scheint ............

10.2.10 17:07, kommentieren

Die Liebe...

Sie existiert nicht. Menschen begreifen einfach nicht, dass man an der Liebe arbeiten muss und sich ein Stück weg für die Liebe seines Lebens opfern sollte.

Aber Menschen sind zu bequem dazu, sie mögen es lieber oberflächlich und lassen sie nebenher laufen. 

Du hast mich nicht gegossen du hast mich vertrocknen lassen, also hab ich dich gestochen - selbst schuld !

jetzt stehst du vor dem scherbenhaufen...und ich glaube es is dir scheißegal weil ich dir scheißegal bin. 

Deswegen habe ich diesen Schlussstrich gezogen.

Es war nahezu alles perfekt aber es reichte ja nicht. und daran woran wir hätten arbeiten müssen... dazu warst du nicht bereit. deine worte waren perverse lügen. 

Ich bin froh, dass ich dieses hin und her nicht länger mitmachen muss.

: Entweder ganz oder gar nicht ! :

Weil du dich so anstellt hab ich mich für das gar nicht entschieden...

Goodbye!

 

8.2.10 12:34, kommentieren

Mein Traum

Ich träumte und ich weinte im Traum

meine Tränen liefen mir sogar übers gesicht und mein Herz tat so weh

Ich weine immer noch...

 Ich träumte dass alles anders wär, dass wir uns nicht mehr nah sein würden.

Ich träumte dass du auf meine Frage ob du ne andere hast keine antwort geben würdest. 

dass dein bester mir alles beichten würde und du zugeben würdest dass du ne andere hast.

dann lachst du einfach nur und fährst.

 

 

entweder hat mir jmd diesen traum geschickt, oder er ist bereits wahr....

 

31.1.10 09:20, kommentieren

Es muss sich ein bisschen was verändern.

Ich muss mein Leben extremer leben.

Sonst schlaf ich irgendwann ein. 

Ein bisschen mehr Ordnung, ein bisschen mehr Party.

 Ein wenig mehr Freude und mehr Leichtigkeit.

Mehr Freundlichkeit und es sollte mir einiges egal sein. . .

 

30.1.10 10:00, kommentieren

Mein 1. Tatoo ist da *-*

Irre stolz aber klein angefangen

->

8.12.09 21:11, kommentieren