Samidare or Summerrain?

Das Wasser plätschert

es fließt nie in eine Richtung sondern wechselt sie ständig

die Dunkelheit streichelt das Wasser sanft

kleine kreise zeichnen sich auf der Oberfläche ab, sie werden immer größer

es fängt an zu regnen

warmer regen auf der haut, ganz zärtlich

und er schützt die tränen die einem über das gesicht laufen

die tropfen verraten mich nicht

wie gerne wäre ich auch einer dieser sommerregentropfen

die tropfen die zu ihrem ursprung zurückfinden...

einer dieser tropfen der der welt hilft weiterzuleben

einer der ernährt...

ein tropfen der sich nicht bewusst ist was wir menschen mit dieser welt anstellen

und was wir uns  gegenseitig antun

warmer wind und ein warmer sommerregen streicheln ganz zaghaft und ich wäre gerne wie sie...

zaghaft und sanft und liebenswürdig...

doch ich stehe hier alleine, unverstanden und schließe die augen und lasse mich einfach fallen...

wohin trägst du mich wind?

 

 ich bin irgendwo anders und man spürt mich nur noch schwach..

 

 

 

7.6.10 22:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen